Nicoline van Harskamp

Nicoline van Harskamp untersucht innerhalb ihrer künstlerischen Praxis die Verwendung von Sprache in verschiedenen Kontexten. Um aus Dokumentationen von Gesprächen, Reden und Debatten performative Aktionen und Filmarbeiten zu entwickeln, arbeitet van Harskamp häufig mit Sprachwissenschaftler*innen und Leuten vor Ort. Auf poetische-konzeptuelle Art macht van Harskamp deutlich, wie menschliche Wahrnehmung durch Sprache geformt wird und welche Macht diese besitzt. Ihr aktuelles Projekt ist der linguistischen Entwicklung und Kreolisierung von Namen gewidmet. Im Oberhausener Rathaus zeigt Nicoline van Harskamp eine Mehr-Kanal-Videoinstallation, die sich mit der Namensgebung und der Geschichte immigrierter im Ruhrgebiet lebender Menschen befasst. Nicoline van Harskamp [*1975] lebt in Amsterdam.

Ruhr Ding Nicoline van Harskamp 6913 Projekt ©

Mein Name ist Sprache

Nicoline van Harskamp inszeniert im Wartesaal des Einwohnermeldeamts eine Videoinstallation, die Erzählungen des Übersetzen aus verschiedenen Blickrichtungen aufnimmt.