Yukihiro Taguchi & Chiara Ciccarello

Die Zusammenarbeit des japanischen Medienkünstlers Yukihiro Taguchi mit der italienischen Designerin Chiara Ciccarello geht zurück auf ihre Aktivitäten in der Berliner Cuvry-Brache. Als Reaktion auf den aggressiven Berliner Immobilienmarkt und die Schwierigkeiten, als freischaffendes Künstlerpaar dort eine bezahlbare Wohnung zu finden, haben beide 2013 auf einem leerstehenden Baugrundstück am Kreuzberger Spreeufer mit einfachsten Mitteln ein Haus gebaut und darin eineinhalb Jahre gewohnt. Zu ihrem Haus gesellten sich bald weitere selbstgebaute Häuser, sodass dort eine große illegale Wohnsiedlung entstand, die im September 2014 von der Polizei geräumt wurde. Das Haus von Taguchi und Ciccarello konnte komplett abgebaut und gerettet werden. Heute zirkuliert es als Objekt durch verschiedene internationale Ausstellungen und wird unter dem Titel Discuvry auch Teil einer neu entwickelten Architektur am Silbersee sein.

Chiara Ciccarello (*1986) und Yukihiro Taguchi (*1980) leben in Berlin.

Yuki Chiara
Silbersee Discuvry c Daniel Sadrowski 2923 Projekt ©

Discuvry

Konfrontiert mit der harten Realität des Berliner Immobilienmarktes schufen Yukihiro Yamaguchi und Chiara Ciccarello mit einfachen Mitteln eine eigene Behausung.