Auf Sand gebaut

Silbersee II (Preview 5)

In diesem Wandersalon sind die Künstler*innen Deborah Ligorio und Michel de Broin im Gespräch mit dem Kurator Vlado Velkov und Britta Peters, künstlerische Leitung von Urbane Künste Ruhr. Nach ersten See-Erfahrungen mit dem Projekt Odyssee am Möhnesee in 2017 kuratiert Vlado Velkow auf Einladung von Britta Peters am Silbersee II einen Teil des mit Gelsenkirchen, Herne, Recklinghausen und Haltern am See insgesamt über vier Standorte verteilten Ausstellungsprojekts Ruhr Ding: Klima. Die Teilnehmer*innen sprechen über die künstlerische Praxis von de Broin und Ligorio und deren Arbeiten am See ebenso wie über die Herausforderungen und Potentiale im Rahmen einer Ausstellung am und im Wasser zu arbeiten.

Der Titel Auf Sand gebaut des 27. Wandersalons ist einer Arbeit des US-amerikanischen Künstlers Lawrence Weiner entnommen. ,,Auf Sand gebaut Tatsächlich (aus) auf anderem Grund“ steht in großen Lettern auf der Fassade des Gebäudes der GAK – Gesellschaft für aktuelle Kunst in Bremen. Das Schriftbild bezieht sich auch auf den sandigen Untergrund des Gebäudes in Bremen. Im Kontext dieses Wandersalons kann er mit Vielem in Beziehung gesetzt werden: Abgesehen von der prekären Situation einer Ausstellung ohne Boden und Wände und aktuellen Planungsunsicherheiten aufgrund der Corona-Pandemie, entstand der Silbersee II, als einer von vielen Silberseen in der Region, selbst durch die Gewinnung von Quartzsand und wird erst seit 1995 als Badesee genutzt.


Gäste

Britta Peters
Künstlerische Leitung Urbane Künste Ruhr

Deborah Ligorio
Künstlerin

Michel de Broin
Künstler

Vlado Velkov
Kurator


Adresse

Online Projekt

Deborah Ligorio Künstler*in ©

Deborah Ligorio

Deborah Ligorio's künstlerische Recherche verbindet ökologische, technologische und feministische Denkmodelle, denen sie in verschiedenen Formen Ausdruck verleiht

Michel de Broin Künstler*in ©

Michel de Broin

Michel de Broin's fachübergreifende Praxis basiert auf einer künstlerisch wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Produktivität, Verbrauch und Verschwendung.