Mute

UKR Ruhrding Silbersee2 2021 c Daniel Sadrowski 2713
Silbersee Mute c Daniel Sadrowski 0647
Silbersee Mute c Daniel Sadrowski 0941
Silbersee Climate Changing Room c Daniel Sadrowski 1167
UKR Ruhrding Silbersee2 2021 c Daniel Sadrowski 2750

Für ihre künstlerischen Arbeiten begibt sich Jeewi Lee (*1987) auf Spurensuche. Das, was sie dabei findet, legt sie offen und macht es mit Hilfe verschiedener Techniken für die Betrachter*innen nachvollziehbar und selbst erlebbar. Am Silbersee hat sich die Künstlerin mit der wechselhaften Geschichte des Ortes befasst und vor Ort Gespräche geführt. Entstanden ist daraus eine poetische, subtile und flüchtige Arbeit: Mitten im See steigen in unregelmäßigen Abständen große Luftblasen vom Grund auf und zerplatzen an der Wasseroberfläche. Wie die Blasen eines Fisches sind auch sie, abgesehen von einem leisen Blubbern, stumm (im Englischen mute, so der Titel ihrer Arbeit), lassen aber erahnen, dass sie auf etwas Verborgenes hindeuten.

Dort, wo heute Menschen ihr freies Wochenende verbringen und die umliegende Natur genießen, befand sich im Ersten Weltkrieg ein großes Kriegsgefangenenlager, in dem bis zu 10.000 Gefangene aus verschiedenen europäischen Ländern interniert waren. Aktuell ist davon neben einer Hinweistafel am Strand nicht mehr viel zu sehen, denn als es das Lager gab, existierte der See noch nicht – dieser entstand erst später zum Zweck des Quarzsandabbaus, bevor er letztendlich im Jahr 2005 zum Badesee umfunktioniert wurde.


Festival

Die Installation Mute wurde im Rahmen der Ausstellung Ruhr Ding: Klima entwickelt und war vom 02.06 - 27.06.2021 am Silbersee II in Haltern am See zu sehen.


Adresse

Silbersee II, Zum Vogelsberg, 45721 Haltern am See

Jeewi Lee Künstler*in ©

Jeewi Lee

Die koreanische Künstlerin Jeewi Lee wuchs zwischen Deutschland und Korea auf und so ist auch ihre Kunst geprägt von einer Auseinandersetzung mit heterogener Kommunikation und Sprache.