Maximiliane Baumgartner

Ausgehend von ihrem Interesse daran Öffentlichkeit herzustellen und den dazugehörigen Bedingungen innerhalb einer städtischen Umgebung, sind die Aktionsräume und konzeptuellen Malerei-Serien von Maximiliane Baumgartner von einer forschenden Praxis geprägt. Dabei interessiert sie der Einsatz von Malerei als erweitertes Handlungsfeld. Als Künstlerin und Kunstpädagogin untersucht sie in ihren mobilen Architekturen und performativen Installationen die emanzipatorischen Möglichkeiten einer kritischen und feministischen Pädagogik sowie performative Lernformen. Die Wechselbeziehung zwischen künstlerischer Produktion und Vermittlung ist dabei zentral für ihre künstlerische Arbeit.

Im Rahmen des Ruhr Ding: Schlaf entwickelt Maximiliane Baumgartner für den Stadtteil Steele die mobile und situativ einsetzbare künstlerische Architektur Das Sprechende Eck. Kinder, Jugendliche und Erwachsene erhalten darin ein offenes Spielfeld und einen Aktionsrahmen für künstlerisch forschende Handlungsformen. Wesentlich ist dabei das Motto ‚Wir nehmen Aufträge an‘ als sogenanntes Spielmotiv: ein Auftragsbüro, das von beteiligten Kindern und Jugendlichen geleitet wird, nimmt Aufträge von lokalen Geschäften und öffentlichen Stellen, wie beispielsweise Friseursalons, Internetcafés, Bäckereien, Kinos oder Stadtteilbücherei an, interpretiert diese und setzt sie zugleich im Sprechenden Eck um. Zu den Aufträgen zählen Werbung, aber auch Schaufensterdekorationen oder Auftragsbilder. Die lokale Stadtteil-Öffentlichkeit wird so aktiviert und miteinbezogen.

Maximiliane Baumgartner studierte Kunst und Kunstpädagogik an der Akademie der Bildenden Künste München und widmet sich seit 2014 Spielsettings und Archiven. So initiierte sie das mobile Kunstprojekt DER FAHRENDE RAUM, einen Aktionsraum für kunstvermittlerisches und künstlerisches Handeln im städtischen Kontext im Münchener Stadtteil Freimann und programmierte diesen zwischen 2015 und 2019 in wechselnden Kollaborationen.

Maximiliane Baumgartner (*1986) lebt im Rheinland.

20221005 Baumgartner Alex Wissel
20220822 ukr essen steele holtgreve 0054 hires Wandersalon ©

Schaum und Aktionsräume

Beim Wandersalon #38 stellen die Künstlerinnen Maximiliane Baumgartner und Stephanie Lüning ihre Projektideen vor und diskutieren Möglichkeiten, den öffentlichen Raum zu beeinflussen.